10 Regeln, wie Teambuilding dazu beitragen kann, Familie und Beruf zu vereinbaren

Teamwork

Familien sind Teams. Und wie alle Teams haben Familien in unterschiedlichen Phasen der Veränderung unterschiedliche Ziele, Bedürfnisse und Lösungsstrategien. Teamentwicklung trägt innerhalb der Familie dazu bei, den Lauf der Dinge im Außen und die individuelle Entwicklung der Teammitglieder im Inneren zusammenzuführen. Und zwar unter einen Hut, der sich Leben nennt. 

Familien sind kleine Organisationseinheiten

Familienmanagement ist ein Management wie jedes andere. Eine Familie ist in guten Zeiten eine Gruppe von Menschen, die zusammenarbeiten, um gemeinsame Ziele zu erreichen. In herausfordernden Zeiten eine Gruppe von Menschen, die zusammenleben müssen, obwohl sie unterschiedliche Ziele verfolgen. Es gibt innerhalb der Familie Aufgaben und Rollen, die sich über die Jahre hinweg verändern. Es steht ein Budget inklusive Einnahmen, Ausgaben und Abschreibungen zur Verfügung. Die Teammitglieder haben gemeinsame und individuelle Ziele und Strategien. Bewusste und unbewusste Hierarchien entstehen. Es gibt Interessenskonflikte, Konkurrenz und Kooperation. Und über die Jahre passiert Expansion oder Schrumpfung.

Das Management einer Familie ist eine ziemlich komplexe und verantwortungsvolle Aufgabe, die vergleichbar ist mit dem Management eines Kleinunternehmens. Das wird viel zu selten gesagt. Familien sind kleine Organisationseinheiten. Und zwar nicht irgendwelche. Unsere Familien schaffen den wertvollsten Mehrwert, den unsere Gesellschaft zu bieten hat: aufgeklärte, kreative und glückliche kleine (und große) Menschen. Also an alle FamilienmanagerInnen da draußen: Krone richten! Kein anderes Unternehmen in diesem Land schafft einen größeren gesellschaftlichen Mehrwert als das eure!

Teambuilding in Beruf und Familie

Nun sind Familien komplexe Organisationseinheiten mit mehreren Teammitgliedern. Darum ist es auch in Familien ratsam, sich als Managementverantwortliche Grundlagen des Teambuildings anzueignen. Wenn Vereinbarkeit von Beruf und Familie eines der familiären Ziele ist, geht das nur mit einem perfektionierten Teamwork. Und so wie Gleichberechtigung der Weg ist, der zur partnerschaftlicher Vereinbarkeit führt, ist Teambuilding der Weg, der zu einem perfektionierten Teamwork führt. Im Vereinbarkeits-Coaching werden dafür individuelle Lösungsstrategien erarbeitet. Aus meinen Erlebnissen beruflicher und privater Natur der letzten 15 Jahre habe ich folgende 10 Regeln für Vereinbarkeit durch Teamwork abgeleitet. Ziel ist es, den Teamgeist innerhalb der Familie zu wecken oder aufzufrischen.

10 goldene Regeln für Vereinbarkeit durch Teamwork

  1. 1
    Alle Mitglieder sind gleichberechtigt. Wir hören uns zu und kommunizieren wertschätzend.
  2. 2
    Die Verantwortung wird im Team entsprechend der (wachsenden) Fähigkeiten aufgeteilt.
  3. 3
    Wir machen uns unsere gemeinsamen Ziele bewusst und arbeiten auch gemeinsam daran.
  4. 4
    Wir teilen die Routine-Aufgaben innerhalb der Familie untereinander auf.
  5. 5
    Jedes Teammitglied hat Freiraum, für seine eigenen Projekt- und Lebenspläne.
  6. 6
    Wir sind uns unserer Stärken bewusst und unterstützen deren Entwicklung gegenseitig.
  7. 7
    Wir reflektieren unsere Rollenzuschreibungen und die zugeteilten Tätigkeiten regelmäßig.
  8. 8
    Es finden regelmäßig Teambuildingveranstaltungen statt.
  9. 9
    Wir denken die Auswirkungen unseres Handelns auf unsere Umwelt in allem unseren Tun mit.
  10. 10
    Was im Team nicht erledigt werden kann, wird ausgesourct.

Wenn wir Beruf und Familie vereinbaren wollen, müssen wir also lernen als Team zu funktionieren. Unter anderem.

Wollen Sie Beruf und Familie besser vereinbaren? Lesen Sie hier mehr: http://www.marialackner.com/vereinbarkeit-von-familie-und-beruf-statt-work-life-balance/ 

Maria Lackner

Maria Lackner ist Unternehmerin, Sozialökologin, Work Life Coach und Mutter. Schwerpunkt ihrer Beratung ist die Vereinbarkeit von Familie und Beruf und die mentale Geburtsvorbereitung.

Click Here to Leave a Comment Below

Leave a Comment:

*

code