Was Haushaltsführung wirklich bedeutet

Alte Frau beim Wäsche aufhängen


"Das bisschen Haushalt macht sich von ganz allein, sagt mein Mann?" Sag mal geht's noch? In der politischen Debatte um Teilzeitarbeit wird die Haushaltsführung völlig ignoriert. Kleine Kinder gelten noch als Argument für eine Teilzeitanstellung, aber Haushaltsführung und Familienmanagement - was bitte ist das? Sieht anscheinend keiner und niemand redet darüber. In den meisten Fällen erledigen Frauen diese unbezahlten Arbeiten still und selbstverständlich oder es werden schlechtbezahlte Frauen dafür angestellt. Meine Oma war Putzfrau, meine Mama lange Jahre Hausfrau, darum plädiere ich für mehr Anerkennung für den Job der "Hausfrau". Dafür muss zuerst einmal gesehen werden, was der Job einer Hausfrau überhaupt beinhaltet. Damit die Arbeit von Hausfrauen nicht mehr unsichtbar bleibt und Männer lernen, die Arbeiten in ihrem Haushalt selbst zu übernehmen. 

Geteilte Haushaltsführung

Ich bin selbstständig und arbeite ca. 30 Stunden pro Woche. Mein Lebensgefährte ist ebenfalls mit 30 Stunden in Elternteilzeit. Wir sind eine Familie mit zwei Kindern im Alter von 4 und 7 Jahren und nein, die Lösung all unserer Probleme ist nicht eine Aufstockung der Kinderbetreuung und eine Vollzeitanstellung, ganz im Gegenteil. Das hängt nicht ausschließlich mit den Kindern zusammen, sondern auch mit der HAUSHALTSFÜHRUNG, die wir gemeinsam machen und die ZEIT braucht. 

Unsichtbare Hausarbeit, unsichtbare Hausfrau 

Medial wird vermittelt, dass wir, wenn wir unsere Kinder um 8.00 in die Betreuung bringen und um 17.00 wieder abholen, dazwischen fein Zeit hätten für eine Vollzeitanstellung. Dem ist aber nicht so, weil wir führen einen 4-Personen Haushalt und das braucht Zeit. Mein Vater war in meiner Kindheit Vollzeit außer Haus arbeiten und meine Mutter lange Jahre zuhause, aber meine Mutter ist zuhause nicht am Sofa herumgelegen und hat sich die Nägel lackiert. Sie hat den ganzen Tag gearbeitet, wie mein Vater auch und zwart unbezahlt als Familienmanagerin und Hausfrau. All die Tätigkeiten der Haushaltsführung sind nach wie vor erschreckend unsichtbar in unserer Gesellschaft und kommen in der medialen Berichterstattung überhaupt nicht vor. Auch Hausfrauen und Hausmänner kommen nicht vor. Wieso ist das so? Wer bitte wäscht eure Wäsche und putzt euren Lebensraum? Wer managt alle privaten Angelegenheiten in der Familie, repariert defekte Dinge und entsorgt den Müll fachgerecht?

Was wir so tun, wenn wir einen Haushalt führen

Es ist nicht die Hauptaufgabe von mir und meinem Lebensgefährten, die Kinder in Schule und Kindergarten zu bringen und abzuholen. Das ist ein winziger Bestandteil unserer unbezahlten Tätigkeiten im Familienverbund, denn Haushaltsführung in einem Mehr-Personenhaushalt bedeutet viel mehr als die Bring- und Holdienste der Kinder mit den Arbeitszeiten abzustimmen. 

Um all den unsichtbaren Tätigkeiten ein Gesicht zu geben und eine Vorstellung davon zu vermitteln, was wir tun, wenn wir gerade nicht vor dem Bildschirm oder in Meetings hocken, habe ich eine Liste erstellt. Auch weil ich mich darüber geärgert habe, dass der damalige Beruf meiner Mutter als Hausfrau in der aktuellen Debatte durch seine Unsichtbarkeit abgewertet wird. Meine Mutter hat ihren Job als Hausfrau so leidenschaftlich, kreativ und professionell gemeistert. In jedem anderen Job wäre sie befördert worden, doch als Hausfrau blieb ihre wertvolle Arbeit unsichtbar. 

Was tun wir also alles in diesem Jahr bevor und nachdem wir die Kinder in Schule und Kindergarten gebracht haben? Bitte sehr: Es ging nicht kürzer.

Die Längste aller Listen

  • Staubsaugen
  • Staubwischen
  • Boden wischen
  • Klo putzen
  • Bad putzen
  • Geschirrspüler einräumen
  • Geschirrspüler ausräumen
  • Küche putzen
  • Lebensmittel besorgen
  • Lebensmittelvorrat anlegen
  • Haushaltartikel und Kosmetika besorgen
  • Kochen und Backen
  • Kindern Kochen und Backen lernen
  • Tisch aufdecken
  • Kindern Tisch aufdecken lernen
  • Gemeinsam Essen
  • Sich vom Tag erzählen
  • Tisch abräumen
  • Kindern Tisch abräumen lernen
  • Tisch abwischen
  • Kindern Tisch abwischen lernen
  • Restl verwerten
  • Pfand retournieren
  • Müll trennen
  • Kindern Müll trennen lernen
  • Müll entsorgen
  • Wäsche waschen
  • Wäsche ausschütteln
  • Wäsche abnehmen
  • Wäsche aufhängen
  • Wäsche zusammenlegen
  • Wäsche einräumen
  • Kindern Wäsche zusammenlegen lernen
  • Passende Kleidung jede Saison neu organisieren
  • Zu klein gewordene Kleidung weitergeben
  • Schuhe in der richtigen Größe pro Saison organisieren
  • Alte Schuhe weitergeben
  • Kinder anziehen
  • Kinder ausziehen
  • Kindern lernen, sich selbst an- und auszuziehen
  • Fenster putzen
  • Kindern Fenster putzen lernen
  • Betten frisch überziehen
  • Kuchen backen und mitgeben am Geburtstag
  • Geburtstage für eigene Kinder organisieren
  • Geschenke für andere organisieren
  • Kinder zu Einladungen bringen und holen
  • Andere Kinder und Eltern einladen
  • Nachbarskinder mitnehmen
  • Nachbarskinder betreuen
  • Nachbarskinder verpflegen
  • Streit schlichten
  • Dabei helfen, Kompromisse auszuhandeln
  • Christkind sein und es geheim halten
  • Nikolaus sein und es geheim halten
  • Osterhase sein und es geheim halten
  • Zahnfee sein und es geheim halten
  • Faschings- und Halloween Verkleidungen besorgen 
  • Kinder schminken und Schminke wieder abrubbeln
  • Urlaube und Familientreffen planen
  • Koffer packen 
  • Koffer auspacken und alles wieder verstauen
  • Handwerkstermine koordinieren
  • Rechnungen bezahlen
  • Budget verwalten
  • Steuererklärung jährlich machen
  • Sportgeräte in der richtigen Größe organisieren
  • Kindern Radfahren lernen
  • Kindern Schwimmen lernen
  • Kindern Schifahren lernen
  • Kindern Roller-Skaten lernen
  • Kindern Eislaufen lernen
  • Trampolin springen
  • Geeignete Medien aussuchen
  • Filme einschalten
  • Hörspiele einlegen
  • Kindern den Umgang mit einem Controller lernen
  • Blumen gießen
  • Pflanzen ziehen
  • Blumen pflücken
  • Wohnraum dekorieren
  • Kindern die Namen der Pflanzen lehren

Nein das war noch nicht alles

  • Post reinholen, aufmachen und lesen
  • Kindern lernen, Post reinzuholen
  • Altes Spielzeug aussortieren und weitergeben
  • An Flohmärkten teilnehmen
  • Kinder waschen
  • Überschwemmung beseitigen
  • Kindern Fingernägel und Fußnägel schneiden
  • Kindern Haare schneiden
  • Kindern Zähneputzen lernen
  • Geräte reparieren (lassen)
  • Fahrräder reparieren
  • Den Kindern zeigen, wie reparieren geht
  • Möbel restaurieren
  • Hosen umnähen und Löcher flicken
  • Kinder schnäuzen
  • Kinder einschmieren
  • Fieber messen
  • Arzttermine wahrnehmen
  • Medikamente besorgen und verabreichen
  • Wunden versorgen
  • Mit den Betreuerinnen und Lehrerinnen reden
  • Mit den anderen Kindern reden
  • Mit den anderen Eltern reden
  • Mit den Nachbarinnen reden
  • Elternsprechtage wahrnehmen
  • Anmeldung halbjährlich zur Kinderbetreuung
  • Anmeldung im Sommer für die Ferienbetreuung
  • Fallweise Babysitter für Abende organisieren
  • Essensplan für Schule monatlich ausfüllen
  • Geld abgezählt mitgeben
  • Essensplan für Kindergarten monatlich ausfüllen
  • Hausübung machen
  • Bastelsachen im Wald sammeln
  • Nüsse sammeln, knacken und mahlen
  • Brombeeren pflücken und verarbeiten
  • Kirschen pflücken und verarbeiten
  • Schwammerl suchen, finden, putzen und verarbeiten
  • Kindern essbare Schwammerl zeigen
  • Kräuter sammeln, trocknen und verwahren
  • Die größten Pfützen suchen und reinspringen
  • Gefäße für gefangene Kleintiere besorgen
  • Räuberleiter beim auf Bäume klettern machen
  • Mit Kindern kuscheln
  • Mit Kindern turnen
  • Malen und Basteln
  • Spiele spielen und Spielregeln erklären
  • Tanzen
  • Vorlesen
  • Singen, Musik machen und Musik anhören
  • Trösten
  • Ermutigen
  • Zurechtweisen
  • Auffordern
  • Zuhören
  • Zu Bett bringen
  • Nochmal kommen und ein Lied singen
  • In der Nacht für Kinder im Bett Platz machen
  • Aufwecken
  • Betten machen
  • Frühstück machen
  • Jause herrichten
  • In die Schule bringen
  • In den Kindergarten bringen
  • Von der Schule abholen
  • Vom Kindergarten abholen

Haushaltsführung braucht Zeit

Und wenn man am Schluss der Liste angekommen ist, beginnt man noch einmal von vorne, denn täglich grüßt das Murmeltier. Auch führt uns jede Jahreszeit ihren ganz speziellen Reichtum und ihre Traditionen vor Augen und jedes Jahrzehnt seine besonderen Herausforderungen.  

Schön, dass jetzt der Frühling kommt. Vorgestern haben wir Schneeglöckchen in den Kindergarten gebracht und gestern den ausgefüllten und mit den Nachbarinnen koordinierten Blackout-Notfallplan für die Volksschule. Heute haben wir endlich einen Kaminofen aufgestellt, um auch mit Holz heizen zu können und morgen wäre meine Mutter 70 Jahre alt geworden. Ich bin stolz auf sie und dankbar, dass ich von ihr lernen konnte und ich weiß, dass die Haushaltsführung eines Mehr-Personen-Haushalts Zeit braucht. Zeit, die wir und dankenswerterweise nehmen können. 

Als Systemische Coachin begleite ich Menschen dabei, ihre Arbeitszeiten und Unternehmungen mit den aktuellen Rahmenbedingungen in ihrem privaten und beruflichen Umfeld vereinbar zu machen und der Resilienz die Türen zu öffnen. Denn diese werden wir brauchen in den Krisenzeiten unserer Zukunft. 

Maria Lackner

Maria Lackner ist Prozessbegleiterin, Auditorin für das Gütesiegel Beruf und Familie, Systemischer Coach, Klausurmoderatorin und nachhaltige Unternehmensberaterin. Ihre Herzensthemen sind Effizienz, Resilienz, Vereinbarkeit und Nachhaltigkeit.

Click Here to Leave a Comment Below
Andrea Schöniger - 12. März 2023 Reply

Genau so ist es! Der Haushalt macht sich halt nicht von selbst. Und auch die Qualität der Kinderbetreuung wird mM nach vernachlässigt. Manche Kindergärten und Horte sind ja reine „Aufbewahrungsstätten“ leider.

Natalia - 17. März 2023 Reply

Vielen Dank für diesen Artikel und diese wunderbare Liste, die uns nochmal daran erinnert, dass Haushaltsführung eine wichtige und aufwendige Aufgabe ist.

Leave a Comment: